Ruanda - Land der Tausend Hügel

Ruanda - Land der Tausend Hügel

Ruanda ist ein Binnenland und grenzt an Burundi, die Demokratische Republik Kongo, Uganda und Tansania. Wegen seiner hügeligen Landschaft wird Ruanda auch "Land der Tausend Hügel" genannt. Es ist ein faszinierendes Land mit warmherzigen Menschen, einer fantastischen Vielfalt an Pflanzen und Tieren und einer unglaublich tragischen Geschichte.

Die Hauptstadt Kigali wandelt sich zu einer modernen Metropole und ist das politische und wirtschaftliche Zentrum Ruandas.

Im ältesten Stadtviertel "Nyamirambo" lernen wir das tägliche Leben der einheimischen Bevölkerung kennen. Hier gibt es eine Vielzahl an kleinen Geschäften (Milchladen, Schneider, Frisör, Landwirtschaftsprodukte usw.), welche die dortige Kommune versorgt. Die spannende Tour endet mit einem Mittagessen bei einer einheimischen Familie.

Im farbenfrohen lokalen Markt kann man sich kaum satt sehen. Hier kriegt man alles für den täglichen Bedarf: Gemüse, Früchte, Hühner, Fleisch, Haushaltartikel, Schuhe, Toilettenartikel usw.

Niemand kann in Ruanda reisen, ohne den Spuren des Völkermordes der Hutu an den Tutsi zu begegnen - auch wenn der Genozid über 20 Jahre zurück liegt. So ist das "Kigali Genocide Memorial" ein absolutes MUSS. Hier wird dem Besucher auf sehr verständliche und einfühlsame Art und Weise die Kolonialgeschichte bis zum Völkermord im Jahre 1994 vermittelt. Ein Besuch der unter die Haut geht!

Ruanda ist jedoch vor allem wegen seinen atemberaubenden Landschaften sowie den Berggorilla- und Schimpansen-Treckings bekannt.

Unterwegs in dem Nyungwe Forest National Park besuchen wir in Nyanza den King's Palace, den ehemaligen Königspalast. Die rund 7-stündige Fahrt mit dem Jeep führt durch hügelige grüne Landschaften, Reisfelder, kleine Dörfer und unberührte Regenwaldgebiete. Unsere traumhaft schöne Lodge liegt inmitten einer grossen Teeplantage.

Zusammen mit einem Ranger brechen wir am frühen Morgen zum Schimpansen Trecking auf. Der Fussmarsch ist anstrengend - es geht stets bergauf und bergab und im dichten Regenwald kommt man nur langsam vorwärts. Dann endlich! Die Ranger haben eine kleine Gruppe von Schimpansen entdeckt. Andere Primaten gesellen sich dazu und wir schauen dem unterhaltsamen Treiben interessiert zu, bis wir nach einer Stunde den Rückmarsch antreten müssen.

Am nächsten Tag begeben wir uns auf den "Canopy Walk". Über eine Hängebrücke in schwindelerregender Höhe (70m) gelangen wir von Baumwipfel zu Baumwipfel. Die Aussicht ist überwältigend!

Nach einer idyllischen Fahrt entlang des Lake Kivu erreicht man den Volcanoes Nationalpark. Hier liegt die Heimat der noch letzten frei lebenden Berggorillas. Die Begegnung mit dem Silberrücken und seiner Familie ist ein unvergessliches Erlebnis und der absolute Höhepunkt dieser Reise. Das Berggorilla Trecking setzt jedoch auch hier eine gewisse Fitness voraus.

Ruanda ist eine Destination für Naturliebhaber und Wanderbegeisterte (Individualtouristen oder kleine Gruppen). Neben den Naturschönheiten verfügt das Land über eine reiche Geschichte mit vielen kulturellen Eigenarten und Traditionen. Ein Afrika-Erlebnis der besonderen Art erwartet Sie in Ruanda!

Doris Weber / Januar 2017 


Haben Sie Interesse an der Reise "Ruanda - Land der Tausend Hügel"?

Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 02159 - 2077 an oder nutzen Sie das folgende Formular.
Gerne stellen wir Ihnen eine maßgeschneiderte Privatreise zusammen oder informieren Sie über unsere aktuellen Gruppenreisen.

 

 

 







Zurück